Ein Bericht über Valeria auf SRF 1.

Am Donnerstag, 7. Mai 2020 um 23:00 Uhr, wird auf SRF 1 in der Sendung NZZ Format ein Beitrag über Valerias Leben ausgestrahlt. Die Journalisten von SRF begleiten Valeria und uns schon seit über einem Jahr und arbeiten eigentlich an einer ausführlicheren Sendung für SRF Reporter. In der NZZ Format Sendung geht es jedoch nicht nur um Valeria, sondern auch um die Pharmaindustrie und die teuren, neuen Medikamente bei seltenen Krankheiten.

Am Donnerstag, 7. Mai 2020 um 23:00 Uhr, wird auf SRF 1 in der Sendung NZZ Format ein Beitrag über Valerias Leben ausgestrahlt. Die Journalisten von SRF begleiten Valeria und uns schon seit über einem Jahr und arbeiten eigentlich an einer ausführlicheren Sendung für SRF Reporter. In der NZZ Format Sendung geht es jedoch nicht nur um Valeria, sondern auch um die Pharmaindustrie und die teuren, neuen Medikamente bei seltenen Krankheiten.
Etwas verzögert, im Vergleich zur Schweiz, hat auch bei uns in Boston die Covid-19 Pandemie Einzug gehalten. Die von der Regierung beschlossenen Massnahmen im Bundesstaat Massachusetts sind vergleichbar mit denjenigen in der Schweiz. Die Schulen, alle Restaurants, diverse Läden, ausser jene für die Lebensmittelversorgung, sind geschlossen. Glücklicherweise haben diese Massnahmen bis jetzt keine zusätzlichen Auswirkungen auf Valerias Medikamentenentwicklung. Es wird zwar mit reduziertem Personal in den Labors gearbeitet, aber wichtig ist: sie sind weiterhin dran! Valeria geht es im Moment wirklich gut. Valeria wächst und wächst (sie ist zwischenzeitlich ein „Mäiteli“ geworden), isst mit grossem Appetit und ist regelmässig gut gelaunt. Abgesehen von den Krämpfen, die sie täglich plagen, geniesst Valeria social-distancing Spaziergänge im Wald, das Baden in der Badewanne und die Knuddeleinheiten von Mami und Papi. Auf Physiotherapie muss momentan wegen Covid-19 verzichtet werden, aber Mami und Papi sind zwischenzeitlich ja auch schon ziemlich gut darin.